Für mich gehört an Weihnachten auch immer etwas Minziges dazu und da ich dieses Jahre keine Lust hatte, meine Minzplätzchen zu backen, habe ich mir etwas anderes einfallen lassen. Und das Ergebnis ist wirklich himmlich.

Wer also noch ein Last-Minute-Weihnachtsmitbringsel sucht, der hat mit dieser leckeren und besonderen Schokocreme vielleicht schon etwas gefunden. Und schnell gemacht ist der Aufstrich auch noch.

Schoko-Minz

Zutaten für zwei 212ml Schraubgläser:

  • 100ml Soja cuisine (eine andere Pflanzensahne geht sicher auch)
  • 70g Alsan
  • 100g vegane Schoko-Minz-Täfelchen (also vegane After Eight-Version, zB aus tegut, Kaufland usw.)
  • ca. 35g Blockschokolade
  • 60g gemahlene Mandeln
  • 50g Rohrohrzucker

Zubereitung:

Die Sojasahne wird mit der Alsan in einem Topf auf dem Herd bei kleiner Hitze erwärmt, so daß die Margarine schmilzt. Das Ganze sollte nicht zu heiß werden. Hat sich die Alsan ganz aufgelöst, kommen die Schokolade und die Minz-Plättchen hinzu und werden unter Rühren auch geschmolzen.

Die Mandeln mahle ich zusammen mit dem Zucker nochmal nach, damit sie noch etwas feiner werden. Die Mischung kommt dann in die Schokomilch und wird verrührt, bis sich der Zucker gelöst hat.

Und das wars auch schon. Die noch recht flüssige Masse kann jetzt in die sauberen Gläser gefüllt werden. Beim Abkühlen wird sie schön streichfest und auch im Kühlschrank nicht zu fest.

Gelagert werden sollte der Aufstrich im Kühlschrank und dort hält er sich gut 1 Woche (bei vielen ähnlich zubereiteten Aufstrichen habe ich Angaben von sogar 2 Wochen gefunden).

Und jetzt wünsche ich euch eine sehr schöne und besinnliche Weihnachtszeit mit viel Liebe und wenig Streß <3